Social Icons

Sonntag, 11. Mai 2014

Ich backe mir Yvonnes Zitronen-Cheesecake

Am Wochenende feierte mein Vater Geburtstag und frage mich, ob ich für ihn wieder Kuchen backen könnte. Natürlich habe ich ja gesagt, weil ich weiß, dass er sich über den Duft im Hause sehr freut und ich sowieso selbst gebackenen Kuchen liebe. Er ist ein großer Käsekuchen Fan und ich dachte mir, ich probiere dieses Mal einen Zitronen-Käsekuchen aus! Das Rezept habe ich auf dem Blog von Yvonne gefunden. Dazu gleich mehr!



Der Kuchen hat köstlich geschmeckt und ich werde ihn sicherlich wieder nachbacken, auch wenn die Zubereitung ein wenig länger dauert, weil er drei Schichten hat. Doch die Mühe lohnt sich wirklich. Eine kleine Variation zum Originalrezept habe ich gemacht. In der zweiten Schicht habe ich geriebene Zitronenschale von Dr Oetker verwendet, weil sie kurz vor dem Ablaufdatum stand. Eine weitere Variation könnte Magerquark anstelle von Frischkäse sein.

Yvonne hat auf ihrem Blog ein kleines Gewinnspiel veranstaltet, bei dem ihr drei Food-Blogger Kochbücher von Braun gewinnen könnt. Weitere Informationen gibt es hier: Das war der April bei Yvonne.


 Zutaten & Rezept von Yvonne:
Boden:
175g Butter
250g Mehl
90g brauner Zucker
1 Prise Salz
Cheesecake-Schicht:
185g Frischkäse
90g Zucker
1 Ei
1 EL Zitronensaft
1 TL Vanilleextrakt
2 Eiweiß
Zitronenschicht:
4 Eier
300g Zucker (kann ruhig etwas reduziert werden)
150ml Zitronensaft
45g Mehl
Zubereitung
Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Springform (26cm) mit Backpapier auslegen. Butter in Stücken in eine Schüssel geben und die restlichen Zutaten für den Boden zufügen. Alles mit den Knethaken der Küchenmaschine vermischen und mit der Hand zu Streuseln verarbeiten. Diese auf dem Boden verteilen und fest andrücken. Etwa 15 – 20 Minuten backen.
Für die Cheesecake-Schicht den Frischkäse cremig rühren. Eier, Zucker, Zitronensaft und Vanilleextrakt zufügen und gut verrühren. Eiweiß in einer zweiten Schüssel steif schlagen und vorsichtig und den Frischkäse heben. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und die Masse vorsichtig darauf verteilen. Weiter 15 Minuten backen.
In der Zeit Eier und Zucker für die Zitronenschicht schaumig rühren. Zitronensaft und Mehl im Wechsel untermischen, bis eine glatte Masse entsteht. Diese auf dem Kuchen verteilen und weitere 25 – 30 Minuten backen. Je nachdem wie hoch eure Cheesecake-Schicht aufgeht, kann es sein, dass nicht die ganze Zitronenschicht in die Form passt. Also wundert euch nicht, wenn evtl. etwas übrig bleibt. Während ich nicht alles verbraucht habe, haben bei Anne die Mengen genau gepasst. Also einfach ausprobieren ;)
Nach dem Backen noch etwas im Backofen abkühlen lassen. Danach mit einem Messer vorsichtig den Rand von der Form lösen und vollständig auskühlen lassen.

Quellenangabe: Zitronen-Cheesecake von Yvonne


7 Kommentare:

  1. Sieht sehr köstlich aus!!! Sicherlich auch durch die verwendete Zitrone ein wenig erfrischend...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tat sehr erfrischend und lecker. Achte darauf, dass du Saft und nicht Konzentrat nimmst. :-)

      Löschen
  2. Der Kuchen sieht sehr lecker aus. Ich mag gerne Käsekuchen :) Rezept ist gespeichert.

    Liebe Grüße, Femi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann viel Freude beim Nachbacken! Lieben Gruß, Alex.

      Löschen
  3. Huhuuuu,

    der wäre auch etwas für meine Lieben und mich, sieht sooo lecker aus! :)

    Jetzt habe ich Hunger! ;)

    Grüßle - Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie toll!! Vielen Dank fürs Nachbacken und es freut mich sehr, dass es geschmeckt hat :)
    Lieben Gruß
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Der Kuchen sieht sehr lecker aus.
    Schönes Wochenende
    Lg Margit

    AntwortenLöschen

 

Popular Posts

Kitty

Sample Text